Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Appleton Estate- V/X - Jamaica Rum, 70cl, 40%

 Appleton-Pressebild
Auf Jamaika hat Rum eine lange Tradition. Diese wurde nicht zuletzt durch Appleton geprägt. Gegründet wurde die heute älteste Destillierie der Insel 1789. 

Das Appleton Estate besitzt Zuckerrohrplantagen als auch eine eigene Quelle sowie eine angehörige Hefezüchtung. Hergestellt wird der wohlschmeckende Rum im aufwendigen Pot-Still-Verfahren. 

Dieser V/X ist ein tiefgoldener Blend aus 15 unterschiedlichen, in Eichenfässern gereiften Jahrgängen, der kräftig schmeckt und einen vollmundig-aromatischen Körper aufweist. 

Köstlich ist er  in einem "Pharisäer", der aus starkem Kaffee, mit Würfelzucker gesüßt und  mit 4 cl braunem Jamaika-Rum zubereitet sowie anschließend mit Schlagsahne ergänzt wird. Pur schmeckt er natürlich am besten, besonders dann, wenn man ihn zum Aufwärmen zu sich nimmt. 

Natürlich kann man auch einen Planter`s Punch damit kreieren, den man dann aus dem Saft von einer halben Limette, 100 ml Orangensaft, etwas Zuckersirup, 5 cl dieses Rums, Eiswürfel und 2 cl Sodawasser zubereitet. Ein solches Mixgetränk  sollte aber die Ausnahme bleiben. 

Jetzt an kalten Tagen  bietet dieser Rum  sich nach einem Spaziergang  in Begleitung einer Tasse heißen Tees an. Bitte den Rum nicht in den Tee gießen, sondern aus einem kleinen, gesonderten Gläschen trinken. Die Qualität dieses Produktes gebietet im Grunde, dass man  den Appleton pur genießt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen