Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Ludwig von Kapff GmbH- Probierpaket

Das sehr renommierte Traditionsunternehmen Ludwig von Kapff in Bremen besteht  seit über 300 Jahren und gehört damit zu einem der beiden ältesten Weinhandelshäuser in Deutschland. 1692 gegründet, verfügt der Weinimporteur über eine unendliche Erfahrung mit dem Handel von Weinen, die weltweit angebaut worden sind.

Dieses Wissen wird  ständig erweitert, da die Weinexperten des Hauses Ludwig von Kapff permanent  sich in den Weingebieten rund um den Globus orientieren, stets auf der Suche nach exzellenten Jahrgängen bekannter Weingüter, aber auch um  junge aufstrebende Weinmacher aufzuspüren. Deshalb ist es nur allzu verständlich, dass die angebotenen Weine aus dem Hause von Kapff über eine besondere Qualität verfügen. Dass dieses für die großen Chateaux aus Bordeaux und die  weltberühmten Weingüter aus Burgund eher selbstverständlich ist, muss man nicht bezweifeln.  Spannend aber wird es besonders bei  aufstrebenden Winzern, die versuchen in die Reihen der Arrivierten aufzusteigen. Dem entsprechend verfügt das Handelshaus Ludwig von Kapff nicht nur über höchst qualitatives Wissen, sondern  auch über eine extrem große Anzahl von Weinen aller Jahrgänge und über die entsprechenden Preissegmente.

Da bekanntlich alle Theorie grau ist, möchten wir heute mit diesem vorgestellten Probierpaket die praktische Umsetzung all dieser Tatsachen untermauern.

Das Ensemble enthält sechs Weine, zwei Rot-und vier Weißweine aus den unterschiedlichsten   Regionen dieser Welt.

Dass alle Weine von besonderer Güte sind,  haben wir bereits erwähnt, darin steckt die Philosophie  des Bremer Weinhandelshauses Ludwig von Kapff.

2011 FRESCOBALDI,  CASTIGLIONI- Chianti, DOCG

Dieser Rotwein der Marchesi   Frescobaldi, einem der berühmtesten Weingüter Italiens, wird  in  der Gegend von Montes Pertoli  in der Toscana angebaut. Dort ist  die Tenuta di Castiglioni zu Hause, das älteste Anwesen der Familie Frescobaldi.  In der Hügellandschaft, die die Gegend auszeichnet, hat der junge Castiglioni- Chianti,  ein Wein aus der Sangiovese-Traube  mit  einem  Cuveé von Merlot die besten Voraussetzzungen, um einen  besonderen Wein aus der Toscana entstehen zu lassen.

Es  sind die Aromen von Sauerkirschen, die  die Sangiovese-Traube auszeichnen und  die den Chianti aus der Toscana so begehrenswert gemacht haben. Dieses und sein abgerundeter, weicher Geschmack zeichnen den Castiglioni-Chianti aus. Liebhaber dieses Weines kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir haben ihn zu einem rosa gebratenen Lammfilet genossen, können ihn uns aber auch zu einer ebenfalls rosa gebratenen Kalbsleber vorstellen.



2011  WOHLMUTH- Blaufränkisch Hochberg, Neckenmarkt, Burgenland, Österreich

Das Weingut Wohlmuth  im Burgenland existiert mittlerweile schon über 200 Jahre.  Hier  am Fuße der Kitzecker Berge befindet sich Österreichs südlichstes Weinanbaugebiet. Durch das Aufeinandertreffen von warmem Klima des Mittelmeeres und kühlen Winden von den Alpen entstehen große unterschiedliche Temperaturen zwischen Tag und Nacht. Dies wirkt sich auf die Fruchtausprägung der Trauben aus und ist deutlich den Weinen zu entnehmen.

Die Rebsorte Blaufränkisch zeichnet sich  bei diesem Wein durch saftige Brombeernoten  und einer süßen Würze aus. Hinzu kommt eine frische Kirschfrucht. Da der Wein in gebrauchten Barrique-Fässern gereift ist, verfügt er über eine entsprechende Dichte. Die Trauben wurden handverlesen und selektioniert. 
Die Lage Hochberg besteht aus eisenhaltigem Lehm, Muschelkalk und Löss und ist  das geeignete Terroir für diesen  wunderbaren Blaufränkischen der Familie Wohlmuth.

Wir empfehlen ihn zu einem  Speck ummantelten Fasan oder auch zu einem gespickten Hasenrücken.

Erwähnen möchten wir das schöne Etikett, das ein Ölbild des Künstlers Jakov Bararon zeigt.


2011 Sella & Mosca, Vermentino di Gallura, DOCG, Superiore

Das Weingut Sella & Mosca wurde im  Jahre 1899  von dem Ingenieur Sella und dem Rechtsanwalt Mosca im Hinterland des historischen Hafens von Alghero auf Sardinien gegründet. Heute mehr als 100 Jahre später gilt es  als das führende unter Sardiniens Weinerzeugern und wurde jüngst durch den renommiertesten Weinführer Italiens, Gambero Rosso, zur „Weinkellerei des Jahres 2013“ gekürt.

Der Montero hat die Vermentino-Traube  zur Basis. Dabei entsteht ein frischer Wein, der durch florale Töne besticht  und in eine ausgewogene Säure eingebettet ist. Dieser ausbalancierte Tropfen macht seinem Erzeuger alle Ehre, dem Liebhaber eines frischen, trockenen Weißweines gönnt er ein wunderbares Geschmackserlebnis.

Besonders gut geeignet ist dieser Wein zu  gegrillten Langusten oder aber auch zu einer Meeresfrüchte-Platte.



2012  Weingut Josef Leitz, Eins- Zwei- Dry,  Rheingau Riesling trocken, Qualitätswein

Das Weingut Leitz aus Rüdesheim besteht seit dem Jahre 1744. Johannes Leitz, der heutige Inhaber hat das Weingut zu einer sehr beachtlichen Blüte gebracht, Auszeichnungen wie  „Winemaker of the year“  des Gault Millaut zeugen davon.

Die  mineralischen Rieslinge von Johannes Leitz entsprechen ganz dem Terroir der  Rheingauer Lagen. Der Eins-Zwei-Dry verfügt über fruchtbetonte Aromen wohlschmeckender Äpfel, saftiger Pfirsiche und über eine ausbalancierter Säure. Er ist ein hervorragendes Beispiel für einen wirklich gelungenen Rheingau Riesling.

Wir haben den Eins-Zwei-Dry Riesling zu einem  Huhn in  Weißwein  getrunken, können uns aber auch ein paniertes Kalbsschnitzel mit Rohgerösteten dazu vorstellen.



2012  Chapoutier,  La Ciboise Blanc, Luberon, AOC

Der Erzeuger dieses  wunderbaren feinnervigen Weißweines ist der weltweit hochgeschätzte Winzer Michel Chapoutier. Dieser Kultwinzer aus Frankreich  hat im Luberon in Südfrankreich  den delikaten Wein kreiert. Aus den Rebsorten Grenache Blanc, Vermentino, Ugni Blanc und Roussane ist ein Cuveé entstanden, dessen Bukett  aus Citrusfrüchten und weißen Blüten besteht.

Der Wein besticht am Gaumen durch seine Frische und ist dazu doch  cremig. Dieser außerordentliche Tropfen beweist einmal wieder, welche einzigartigen Fähigkeiten Michel Chapoutier auf seine Weine übertragen kann.

Wir empfehlen diesen Wein zu rosa gebratenem Thunfisch in einer Grapefruit-Pfeffer-Sauce. Vorstellen können wir uns auch eine saftige Bressehuhn-Brust in Morchel-Rahmsauce.



2013  Danie de Wet, Chardonnay sur Lie

Als letzten Wein aus dem Probierpaket steht dieser Chardonnay   zur Verfügung. Der Winzer Danie de Wet, er hat Weinbau in Geisenheim studiert, ist verantwortlich für dieses Weingut  in Südafrika.  Anfang der 1970er Jahre hat er die Chardonnay-Rebstöcke ans Kap gebracht, obschon  dafür  Einfuhrverbot und Quarantäne-Vorschriften bestanden. So wurde das Weingut DeWetshof Südafrikas erster und  berühmtester Chardonnay-Produzent. Der Wein brilliert mit Nuancen von exotischen Früchten, so wie es einem guten Chardonnay eigen ist. Eine  angenehme Säure  verhilft zu einem abgerundeten Geschmack, dessen langer Nachhall an nussig- hefige Aromen erinnert.

Auch dieser Wein ist von bester Qualität und er beweist, dass Danie de Wet zu den weltweit besten Chardonnay-Erzeugern gehört.

Wir empfehlen den Wein zu WOK-Gerichten aller Art, können uns ihn aber auch zu  einer  Quiche Lorraine vorstellen.

Nach Abschluss der Verkostung der Weine aus dem Probierpaket des Weinhandelshauses Ludwig von Kapff sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass es sich um eine vorzügliche Auswahl an besonders guten Weinen handelt, die nicht nur einen gewissen Überblick über die unterschiedlichen Anbaugebiete weltweit vermitteln, sondern auch den Geschmack der verschiedenen Rebsorten aufzeigt, durchaus eine Möglichkeit um weitere Weinstudien zu betreiben. Das Preis-Leistungsverhältnis spricht für sich.

Sehr empfehlenswert.

Text: Peter J. und Helga König
Foto: Helga König

Bitte klicken Sie auf den Link, dann gelangen Sie  zur Homepage von Ludwig von Kapff GmbH: 


Keine Kommentare:

Kommentar posten